Dokumentation "Siegen oder Nichts"

  • DIGITAL UND FILM
  • Bewegtbild

Eine Dokumentation über den Schreinergesellen Florian Meigel und sein Training für die Worldskills. Bei der WM der Berufe trat er für Deutschland im Skill "Bauschreiner" gegen die besten der Welt an.

Der Schreinerverband Bayern will junge Menschen für den Beruf begeistern. Auf der Suche nach einem jungen Schreiner waren für uns Leidenschaft zum Beruf und Authentizität maßgeblich. Wir entschieden uns für eine Dokumentation, die das Leben und die Leidenschaft dieses Berufs darstellt – wie es nur bewegte Bilder erzählen können. Entstanden ist ein bewegendes Portrait eines jungen Schreiners und die wichtige Beziehung zu seinem Vater und seiner Familie. Der Erfolg der Doku zeigt, dass das Handwerk noch lange nicht tot ist und man unterhaltsam auf ein Thema aufmerksam machen kann, das schon fast in Vergessenheit geraten ist.

Auf dem Weg zur Schreiner-Weltmeisterschaft

Florian kennt nur ein Ziel: Weltmeister werden. Doch was genau sind die WorldSkills? Wie viele Entbehrungen, wie viel Anstrengung und wie viel Leidenschaft verlangt diese Mission? Was bewegt einen jungen Menschen wie ihn? Was bedeutet ihm diese einmalige Chance in seinem Leben als Handwerker? Und vor allem: Was heißt siegen? 

Ediundsepp begleitete den jungen Schreiner bei seinen Vorbereitungen zu dem großen Wettbewerb und sprach dabei auch mit seinem Vater und den Ausbildern über das große Engagement und die Begeisterung, die Florian für seinen Beruf aufbringt. 

Ein Blick hinter die Kulissen

Der 30-minütige Film präsentiert nicht schwerpunktmäßig den beeindruckenden Wettbewerb mit großen Bildern. Stattdessen blickt er hinter die Kulissen, porträtiert den Teilnehmer. Florian Meigel und sein Umfeld schildern die Beweggründe für seine Berufswahl, die Konsequenz mit der er diese umsetzt und zu welchen Leistungen er damit fähig ist. So wird deutlich, welche großen Möglichkeiten er sich mit seiner Begeisterung erarbeitet. 

Eine Dokumentation über die Leidenschaft eines jungen Schreiners für sein Gewerk, die zeigt, dass die junge Generation genauso für ihre Ziele brennen kann, wie die vorangegangenen.

Seit Veröffentlichung der Dokumentation auf dem YouTube-Channel von Schreiner Bayern ist die Zahl der Abonnenten um das Dreifache gestiegen.

Der Kanal ist von 70 Abonnenten in zwei Jahren, auf 200 Abonnenten in zwei Monaten gestiegen, seit das Video online gegangen ist. Damit hat der Kanal mit der Dokumentation mehr Relevanz erreicht, als in den zwei vorherigen Jahren.

Trailer

Ganze Dokumentation