Design

Tischler Schreiner Deutschland

Als Leadagentur realisiert ediundsepp seit 2010 sämtliche Kommunikationsmittel des Verbands auf Bundes-, Landes- und Innungsebene und stärkt damit die Wahrnehmbarkeit und Qualität der bestehenden Tischler- und Schreinerbetriebe nachhaltig.

Eine Branche – eine Marke – Aus 350 verschiedenen Logos wird eine starke Marke

Die bisherige Verbandsstruktur war in ihrem Außenauftritt äußerst heterogen – jeder Verband trug ein eigenes Markenzeichen. Eine gemeinsame Identität gab es nicht. Hinzu kam der durchaus für den Laien wenig assoziativ benannte Dachverband „Bundesverband für Holz und Kunststoff“. Eine nüchterne Bestandsaufnahme und der Wunsch nach mehr „Stärke“ der Branche zeigte schnell die Notwendigkeit alle Ebenen in einer gemeinsamen Markenarchitektur neu zu ordnen.

Dadurch erhält die Branche nicht nur ein einheitliches Gesicht, sondern dies ermöglicht auch einen einfachen und klaren Umgang mit der Marke über alle Ebenen hinweg. Dabei war jedoch auch wichtig, dass der einzelne Betrieb – das jeweilige Mitglied des Verbands – seinen eigenen Außenauftritt weiterhin behalten kann.

Das neue gemeinsame Markenzeichen

Erkennungszeichen ist der orangefarbene Würfel in seiner besonderen Perspektive. Er wird als räumliche Form aus genau einem Blickwinkel gezeigt. Die Grundfarbe Orange, ­die markanten Verläufe und das Volumen definieren das Erscheinungsbild des Würfels. 

Der Würfel kann in regional unterschiedlichen Ausprägungen genutzt werden, indem der regionale Geltungsbereich und der dort gebräuchliche Branchenname Tischler oder Schreiner eingesetzt werden können.

Auf Betriebsebene wird das Markenzeichen als sogenanntes Qualitätssiegel eingesetzt. Somit bleibt garantiert, dass der einzelne Betrieb weiterhin seinen Stärken entsprechend unter eigenem Auftritt kommunizieren kann.

Einbindung aller Mitgliedsvertreter

Eine langfristige Akzeptanz der neuen Marke kann nur gewährleistet werden, wenn sich alle damit identifizieren können. Darum waren alle bundesweiten Mitgliedsvertreter mit am Entwicklungsprozess beteiligt.

Die Herausforderungen bestand darin in Workshops und Rolloutpräsentationen die Werte der Marke sowie die Implementierung dieser im Dialog mit allen Vertretern der Verbände auf Bundes- und Landesebene sowie der Mitgliedsvertreter auf Innungsebene zu erarbeiten und zu verankern.

„Wenn alle Betriebe, Innungen, ­Landesverbände und der Bundesverband das neue Logo konsequent an­wenden, ver­viel­facht sich die Kraft unserer Interessenvertretung und schafft mehr Erfolg.“



KONRAD STEININGER

Präsident Tischler Schreiner Deutschland

Entstanden sind Ergebnisse, die sich auf allen Kommunikationsebenen sehen lassen und vom jeweiligen Verband einfach umsetzen lassen. Zusammengefasst wurden alle Gestaltungselemente in einem 800-seitigen Gestaltungshandbuch für Bundes-, Landes-, Innungs- und Betriebsebene.

Nachwuchs gesucht!

Mit einer bundesweit angelegten Nachwuchskampagne sucht das Tischler-/Schreinerhandwerk qualifizierten Nachwuchs. Unter dem Dach der neuen Marke wird mit frischen, jugendlichen Illustrationen Lust auf das Handwerk gemacht – und das auf allen Kanälen.

Vom Plakat über Messeequipment für Verbände und Innungen bis hin zum Blog oder Imagefilm – auf allen Wegen wird das Handwerk den Jugendlichen schmackhaft gemacht.